Meine erste Weltumseglung

Tagebuch einer epochalen Expedition

James Cook , Klaus-Dieter Sedlacek (Hrsg.)

James Cook unternahm seine erste Weltumseglung im Rahmen einer wissenschaftlichen Expedition, um den Durchgang des Planeten Venus vor der Sonnenscheibe – den Venustransit am 3. Juni 1769 – auf Tahiti zu beobachten. Das Ziel des astronomischen Großprojekts war es, die Entfernung Erde-Sonne und die Abstände der Planeten im Sonnensystem aus den Beobachtungsdaten zu berechnen. Cook hatte dabei den Auftrag, die an der Expedition beteiligten Wissenschaftler und den Astronomen Charles Green samt ihren Instrumenten sicher nach Tahiti und wieder zurück zu bringen.
Cook schildert aufgrund seiner Tagebuchaufzeichnungen die dramatischen Ereignisse in einer ergreifend nüchternen und leicht verständlichen Sprache. Es ist gleichzeitig ein Zeugnis der Welt des 18. Jahrhunderts.

Blick ins Buch: