Der Ursprung des Lebens

Hypothesen und neue Erkenntnisse.

Autor: Preyer, William.

Allgemein wird angenommen, dass einstmals die Oberfläche der Erde viel zu heiß war, um diejenigen Prozesse, welche man jetzt Lebensvorgänge nennt, zu ermöglichen, dass sie also an keinem Punkt irgend einen Körper aufzuweisen hatte, der den Pflanzen und Tieren ähnlich gewesen wäre. Folglich – so wird geschlossen – hat das Leben einen zeitlichen Anfang, und ein verbreiteter Glaube verlangt, dass auf der Erde lebende Strukturen ähnlich den niedrigsten gegenwärtigen, aus nicht lebenden Körpern mindestens einmal entstanden seien. Welche hypothetischen Möglichkeiten es dabei gibt, das diskutiert der Autor in diesem Buch.

Blick ins Buch: